UNSERE WURZELN.

Albero entstand unter dem Dach von Leela Cotton, einem Familienunternehmen, das 1994 von dem Ehepaar Susanne und Kemal Bektas gegründet wurde. Bereits seit Jahrzehnten mit der Umweltbewegung verbunden, machten sie sich Anfang der 90er Jahre auf die Suche nach Möglichkeiten, hautfreundliche und kindgerechte Textilien ohne umwelt- und gesundheitsschädliche chemische Zusätze zu produzieren. Die Marke Leela Cotton gibt es also bereits seit fast 30 Jahren.

Die Familie und Leela Cotton wurden zusammen groß, die zweite Generation der Familie kam hinzu und beschloss, dieses 30-Jahr-Experiment auf Erwachsenenbekleidung auszuweiten. Leela Cotton wuchs weiter, ALBERO kam im Jahr 2013 dazu.

Die Mission von Albero besteht darin, umweltfreundliche, nachhaltig produzierte und schadstofffreie  Wäschestücke herzustellen, an die besonders hohe Anforderungen gestellt werden müssen, da sie direkt mit der Haut in Verbindung kommen. Wir bieten ein breites Sortiment an Unterwäsche, Socken und Freizeitkleidung an, alle hergestellt aus feinster ägäischer Baumwolle, und ausschließlich in vertrauenswürdigen Textilfabriken in der Türkei gefertigt.

GESÜNDESTE KLEIDUNGSSTÜCKE FÜR DEINE HAUT; NIEDRIGSTE UMWELTBELASTUNG!

Alles, was deine Haut betrifft, betrifft auch gleichzeitig deine Gesundheit!

Die Haut ist unser größtes Organ, die Barriere zwischen uns und der Umwelt. Aber bist du dir dessen bewusst, dass du durch deine Kleidung ständig chemischen, ungesunden Substanzen ausgesetzt bist?

Vom Anbau bis zur Färbung, jeder Schritt in der Textilproduktion erfordert verschiedene chemische Zusätze, die gesundheitsschädlich sein können, selbst wenn die Textilien vor dem ersten Tragen gewaschen werden. Pestizide und Düngemittel, die während des Anbaus der Baumwolle eingesetzt werden sowie gefährliche Chemikalien, die zur Färbung der Textilien verwendet werden, können toxische Rückstände auf der Kleidung hinterlassen. Unser Körper nimmt diese durch die Haut auf.

Aber nicht nur unsere Gesundheit, auch die der Textilarbeiter wird geschädigt durch den ständigen Kontakt mit den chemischen Substanzen, ebenso das gesamte Ökosystem.

Dagegen bietet Albero Wäsche an, die nachhaltig und ökologisch produziert wurde und unserer Haut guttut, anstatt sie zu schädigen.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir folgende Kriterien aufgestellt:

  1. Wir verwenden ausschließlich Rohstoffe aus biologischem Anbau. Unsere Baumwolle besteht zu 100% aus ägäischer, kontrolliert biologisch angebauter Baumwolle, d.h. Böden und Grundwasser werden geschont, ebenso die Gesundheit der Farmer. Der gesamte Produktionsprozess vom Rohmaterial bis zum Endprodukt wird von Global Organic Textile Standards (GOTS) kontrolliert und zertifiziert. Die Zertifizierung erfolgt nach ökologischen und sozialen Kriterien.
  2. Keine schädlichen Chemikalien. Wir haben eine Liste von verbotenen Chemikalien, die die Umwelt, die Gesundheit der Textilfarmer sowie der Trägerinnen schädigen könnten. Alle Accessoires wie Knöpfe oder Reißverschlüsse bestehen weitestgehend aus Naturmaterialien.
  3. Ethische Produktion. Wir arbeiten ausschließlich mit vertrauenswürdigen Produzenten zusammen, deren Arbeitsweise wir seit Jahren kennen und schätzen. Alle Schritte des Produktionsprozesses, der Verpackung, der Etikettierung sowie der Versendung werden von GOTS überwacht und kontrolliert, nach strengen ökologischen und sozialen Kriterien.
  4. Funktionale, zeitlose, langlebige Produkte. Beim Design unserer Produkte legen wir besonderen Wert auf Langlebigkeit, Haltbarkeit, Funktionalität und sicheren Tragekomfort. Wir bevorzugen zeitloses Design und qualitativ hochwertige Stoffe und Verarbeitung. Unsere Mode ist nicht schnelllebig! Wir brauchen nicht jede Saison neue Schnitte und Farben; der Albero-Stil ist unabhängig von ständig wechselnden Trends. Unsere Maßstäbe sind Qualität, Funktionalität, Tragekomfort sowie ansprechendes Design.
  5. Niedrige CO² Emissionen. Der gesamte Produktionsprozess vom Rohmaterial zum fertigen Endprodukt findet innerhalb eines kleinen begrenzten Gebietes der Türkei statt. Die fertigen Kleidungsstücke werden per Schiff oder Bahn in unser Lager in Bremen transportiert. So vermeiden wir unnötige CO² Emissionen während des Transports. Wir nutzen außerdem die klimaneutralen Dienste der Speditionen DHL, Go Green und DPD.
  6. Weniger Abfall. Wir versuchen, die Verpackungen für den Transport und den Weiterverkauf unserer Produkte auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren. Wir benutzen keine Polyesterbeutel für jedes einzelne Kleidungsstück, eine in der Modebranche sehr verbreitete und bequeme Methode, um die Waren einfach und sicher zu transportieren, die jedoch eigentlich unnötig sind und ein typisches Beispiel für Überverpackung darstellen. Die wenigen Verpackungen, die wir benutzen, sind wiederverwendbar, recycelbar und kompostierbar. Unsere Papierverpackungen (Hangtags und Kartons) sind FSC-zertifiziert. Dadurch wird sichergestellt, dass die Materialien aus verantwortungsvollen Quellen stammen sowie ökologischen und sozialen Standards entsprechen.
  7. Umweltbewusstes Team. Alle unsere Produkte sind vegan. Veganismus stellt einen wichtigen Beitrag zur Erreichung unserer ökologischen Ziele dar, da Grundwasserbelastung und Treibhausgase, resultierend aus der Massentierhaltung, verringert werden. In unserer Familie seit langem praktiziert, unterstützen und fördern wir die vegane Lebensweise auch am Arbeitsplatz.

Wir unterstützen unser Team darin, alternative, umweltfreundliche Transportmittel für den Weg zur Arbeit zu benutzen. Da in unserem Firmenstandort Bremen („Die Stadt der kurzen Wege“) das Radwegenetz sehr gut ausgebaut ist, bietet es sich an, den Weg per Fahrrad zurückzulegen.

Wir trennen unseren Abfall, verringern unseren Papierbedarf im Büro und organisieren regelmäßige Schulungen, um unseren ökologischen Fußabdruck am Arbeitsplatz und im Alltag zu verringern.

ZURÜCK NACH OBEN