LEELA COTTON – FÜR EINE LEBENSWERTE WELT FÜR UNSERE KINDER!

Leela Cotton ist ein Familienunternehmen, das in den frühen 90er Jahren von dem Ehepaar Susanne und Kemal Bektas gegründet wurde. Bereits seit Jahrzehnten mit der Umweltbewegung verbunden, machten sie sich auf die Suche nach Möglichkeiten, hautfreundliche, kindgerechte Baumwolltextilien ohne umwelt- und gesundheitsschädliche chemische Zusätze zu produzieren. Diese Suche führte sie in die Gegend von Izmir in der Westtürkei, wo die ägäische Baumwolle, weltweit eine der besten und feinsten Baumwollsorten, nach den Kriterien des biologischen Anbaus kultiviert wird.

Seit Anbeginn, im Jahre 1994, haben Susanne und Kemal Bektas versucht, für ihre Marke Leela Cotton   vertrauenswürdige Produzenten zu finden, die ihr Konzept von ökologischer und nachhaltig produzierter Kinderkleidung umsetzen. Wohldurchdachtes Design, neue Materialalternativen und innovative Produktionstechniken standen im Fokus einer Suche nach neuen Möglichkeiten in der Textilproduktion.

UNSERE MISSION:

Die Mission von Leela Cotton besteht darin, umweltfreundliche, fair produzierte und nachhaltige Produkte herzustellen, die gleichzeitig bequem und gut verträglich für die empfindliche Kinderhaut sind. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir 8 Kriterien entwickelt, die für die gesamte Produktionskette vom Rohmaterial bis hin zum fertigen Endprodukt Gültigkeit haben:

8 KRITERIEN FÜR EINE BESSERE ZUKUNFT:

  1. Rohstoffe aus biologischem Anbau

Baumwolle ist einer der wichtigsten Rohstoffe für Textilien, dennoch gehört der Baumwollanbau zu den größten Umweltzerstörern weltweit. Konventionell angebaute Baumwolle benötigt Unmengen von Wasser und eine Vielzahl von chemischen Zusätzen, verschmutzt die Böden und das Grundwasser und verursacht schwere Gesundheitsschäden bei den Baumwollbauern.  Da Rückstände dieser Chemikalien sich in den Textilien wiederfinden, werden allergische Reaktionen der Haut und Hautkrankheiten provoziert, besonders empfindliche Haut wie die der Babies reagiert gereizt und irritiert.

Dagegen verbietet der kontrolliert biologische Baumwollanbau(kbA) den Einsatz von Chemikalien wie Pestiziden und  Entlaubungsmitteln für die maschinelle Ernte. kbA- Baumwolle wird von Hand gepflückt! Außerdem ist der Einsatz von gentechnisch veränderter Baumwolle untersagt.

Biologisch angebaute Baumwolle ist temperaturausgleichend und hautfreundlich, empfindliche Haut wird geschont und nicht durch Chemikalien gereizt, viele allergische Reaktionen und Hautkrankheiten wie Neurodermitis bei Babies und Kleinkindern werden verringert oder verschwinden ganz.

  1. Keine schädlichen Chemikalien

Unsere Baumwolle ist allergiegetestet und – gemäß den GOTS-Richtlinien- frei von Schwermetallen, optischen Aufhellern sowie Chlorbleiche. Zusätzlich gibt es eine Liste von verbotenen Chemikalien, die die Umwelt sowie die Gesundheit  der Textilfarmer und der Träger:innen schädigen könnten.

Accessoires wie Knöpfe oder Reißverschlüsse bestehen weitestgehend aus Naturmaterialien, die Knöpfe sind aus Holz gefertigt, die Reißverschlüsse aus nickelfreiem Material.

  1. Ethische Produktion

Wir arbeiten ausschließlich mit vertrauenswürdigen Produzenten zusammen, deren Arbeitsweise wir seit Jahren kennen und schätzen.

Alle Schritte des Produktionsprozesses, der Verpackung, der Etikettierung sowie der Versendung werden von GOTS überwacht und kontrolliert, nach strengen ökologischen und sozialen Kriterien.

Gemäß den GOTS-Richtlinien werden die Endprodukte stichprobenartig vom Bremer Umweltinstitut getestet.

Die sozialen Kriterien von GOTS, basierend auf den fundamentalen Normen der Internationalen Arbeitsorganisation(ILO), den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte(UNGPs) sowie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung(OECD), müssen von allen Herstellern, mit denen wir zusammenarbeiten, eingehalten werden.

Die sozialen Kriterien sind wie folgt:

-Geregelte Arbeitszeiten, keine erzwungenen Überstunden, keine Zwangsarbeit

-Keine prekären Beschäftigungsverhältnisse

-Keine Behinderung von Gewerkschaftsarbeit und Tarifverhandlungen

-Keine Kinderarbeit

-Keine Diskriminierung im Hinblick auf Rasse, Hautfarbe, Nationalität, Religion, Herkunft, Alter, Zivilstand, Schwangerschaft oder Geschlecht. Alle Arbeiter:innen haben das Recht auf Krankenversicherung sowie Mutterschutz.

-Einhaltung von industriellen Gesundheits- und Sicherheitsstandards

-Verbot von sexueller Belästigung, Gewaltanwendung sowie Disziplinarstrafen

-Keine Bezahlung unterhalb des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohns

 

  1. Funktionale, zeitlose, langlebige Produkte

Für unsere Textilien legen wir besonderen Wert auf Langlebigkeit, Haltbarkeit, Funktionalität und sicheren Tragekomfort. Wir bevorzugen  zeitloses Design und  qualitativ hochwertige Stoffe und Verarbeitung.

Unsere Mode ist nicht schnelllebig! Wir brauchen nicht jede Saison neue Schnitte und Farben.  Wir richten uns nicht nach den schnell wechselnden, saisonalen Modetrends der Fast Fashion Industrie.

Uns liegt vor allem das Wohl unserer Kinder und deren Zukunft am Herzen, deshalb legen wir Wert auf langlebige, und fröhliche Kinderbekleidung von hoher Qualität, die alltagstauglich und möglichst lange haltbar ist.

 

  1. Umweltverträglicher Transport

Der Transport von Waren ist ein wichtiger Faktor bei der allgemeinen Umweltbelastung. Aus diesem Grund versuchen wir, auch in diesem Bereich möglichst umweltschonend zu agieren. Der gesamte Produktionsprozess der Leela Cotton Textilien vom Rohmaterial bis hin zum fertigen Kleidungsstück findet in einem relativ kleinen begrenzten Bereich der Türkei statt(im Umkreis von 150 km)

Die fertigen Produkte werden per Schiff oder Bahn in unser Lager in Bremen transportiert. So vermeiden wir unnötige CO²Emissionen während des Transports. Wir nutzen außerdem die klimaneutralen Dienste der Speditionen DHL, Go Green und DPD.

 

  1. Verpackungsminimierung

Wir versuchen, unsere Verpackungen auf das absolut nötige Minimum zu reduzieren, um Ressourcen zu schonen. Wir benutzen keine Polyesterbeutel für jedes einzelne Kleidungsstück, eine sehr bequeme und in der Modeindustrie sehr verbreitete Methode, um Waren sicher und einfach zu transportieren, die jedoch eigentlich unnötig sind und ein typisches Beispiel für Überverpackung darstellen.

Die wenigen Verpackungen, die wir benutzen, sind wiederverwendbar, recycelbar oder kompostierbar.

Unsere verwendeten Papierverpackungen (hangtags, Kartons) sind FSC-zertifiziert. Dadurch wird sichergestellt, dass die Materialien aus verantwortungsvollen Quellen stammen sowie ökologischen und sozialen Standards entsprechen.

  1. Umweltbewusstsein unseres Teams

Unser gesamtes Team wird in unsere Vision von Nachhaltigkeit einbezogen. Alle unsere Mitarbeiter:innen werden zu  umweltfreundlichem Verhalten motiviert.

Alle Produkte von Leela Cotton sind vegan. Veganismus stellt unserer Meinung nach einen wichtigen Beitrag zur Erreichung unserer ökologischen Ziele dar, da  Grundwasserverunreinigung und Treibhausgase, resultierend aus der Massentierhaltung, verringert werden. In unserer Familie  seit langem praktiziert, unterstützen und fördern wir die vegane Lebensweise auch am Arbeitsplatz.

Wir unterstützen unser Team darin, alternative, umweltfreundliche  Transportmittel für die Arbeitswege zu benutzen. Da in unserem Firmenstandort Bremen („die Stadt der kurzen Wege“!) das Radwegenetz sehr gut ausgebaut ist, bietet es sich an, den Weg zur Arbeit per Fahrrad zurückzulegen.

Wir trennen unseren Abfall, verringern unseren Papierbedarf im Büro und organisieren regelmäßige Schulungen, um den ökologischen Fußabdruck unserer Mitarbeiter:innen  am Arbeitsplatz und  im Alltag zu verringern.

  1. Kontinuierliche Verbesserung

Wir sind nicht perfekt! Wir sind ständig auf der Suche nach neuen, alternativen  Materialien, Stoffen, Entwürfen und Produktionstechniken, um unsere Produkte noch nachhaltiger zu machen. Im Bewusstsein unserer Mitverantwortung für das Leben auf dieser Erde bemühen wir uns, unsere Lieferketten und internen Arbeitsabläufe immer weiter zu verbessern.

ZURÜCK NACH OBEN